Just in Time

Just-in-time bedeutet, dass die Ware genau dann beim Kunden eintrifft, wenn sie gebraucht wird. Der Prozess beginnt schon bei der Produktion. Sie wird so geplant, dass keine Lagerung notwendig ist, sondern die Ware direkt für den Transport vorbereitet wird. Die Just-in-time-Lieferung ist heute sehr wichtig und bietet allen Beteiligten viele Vorteile. Besonders in bestimmten Branchen wie der Automobilindustrie wird heute gerne auf Just-in-time vertraut. Ein Bauteil kommt genau dann an, wenn es in das Auto eingebaut werden soll.


Effektive Abstimmung

Wichtig ist eine gute Planung und Abstimmung der Transport- und Produktionsprozesse. Allerdings ist der gesamte Ablauf oft so dicht geplant, dass unvorhergesehene Ereignisse wie Staus oder Unwetter die gesamte Planung durcheinanderbringen. Manchmal kann es zu kurzen Wartezeiten kommen, die Ware wird in der Regel aber an keinem Punkt der Lieferkette gelagert. Wenn innerhalb der Lieferkette dennoch eine größere Verzögerung entsteht, kann es im Extremfall dazu kommen, dass beim Betrieb, in dem die Ware pünktlich ankommen soll, der gesamte Produktionsprozess von jetzt auf gleich stillsteht.


Logistische Meisterleistung

Bei der Just-in-time-Produktion und -Lieferung wird eine Ware genau in der Stückzahl und zu dem Zeitpunkt produziert, wie sie gebraucht wird. Oft sind hier besondere Produktions- und Liefermethoden notwendig. Produzenten und Transporteure müssen Hand in Hand arbeiten. So können alle Beteiligten effizienter und kostensparender arbeiten. Just-in-time ist eine logistische Meisterleistung. Die Ware kommt genau in dem Moment beim Empfänger an, in dem sie gebraucht wird. Der Transporteur kann die Ware erst dann zur Verladung in Empfang nehmen, wenn sie vom Empfänger benötigt wird. Manchmal ist die Ware bei der Abholung erst genau in dem Moment zum Versand fertig, wenn der Lkw bereits auf dem Hof steht. Am Zielort wird die Ware direkt dort abgeladen, wo sie benötigt wird, damit sie direkt weiterverwendet werden kann.


Reibungsloser Transport

Spediteure, die oft Just-in-time arbeiten, haben ihren Standort oft in unmittelbarer Nähe des Herstellerbetriebs. Damit sind sie aus Planungssicht schon Teil des Herstellungs- und Montageprozesses. Dank der Just-in-time-Lieferung reduziert sich in manchen Branchen die Produktionszeit ungemein. Meist ist auch der Anlieferbetrieb nicht weit entfernt. Wenn der Transportweg dennoch weiter ist, werden mehrere Lkws benötigt. Wenn die Lieferfrequenz kurz ist, kann man auch auf mehrere kleinere Lkws setzen. Häufig müssen bei Just-in-time-Prozessen alle Aspekte von der Produktion über den Transport bis zum Empfänger ganzheitlich betrachtet werden, damit der logistische Prozess reibungslos funktioniert.